Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Unterrichtsfach: Violine

Empfohlenes Alter: 6 - 8 Jahre

Die Violine ist die Verkleinerungsform ihrer Vorgängerin, der "viola da bracchio" (Armgeige). Sie wurde im frühen 16. Jahrhundert in Oberitalien in ihrer heutigen Form gebaut. In Deutschland wird sie umgangssprachlich auch Geige genannt. Sie ist das kleinste und höchstklingendste Instrument der Streicherfamilie, zu welcher auch die Viola, das Violoncello und der Kontrabass gehören.



Alle Streichinstrumente haben vier Saiten, die mit einem Bogen gestrichen werden. Sie bestehen meistens aus drei verschiedenen Holzarten - aus Fichte und Ahorn für den Körper und aus schwarzem Ebenholz für das Griffbrett. Da die klanglichen und virtuosen Möglichkeiten der Violine sehr vielseitig und groß sind, wurden auch viele berühmte Komponisten angeregt, für sie zu komponieren, wie zum Beispiel: H. I. F. Biber, A. Vivaldi, J. S. Bach, W. A. Mozart und L. van Beethoven. Aber auch bei modernen Kompositionen sowie in der Volks–, Folklore- und Tanzmusik, in der Klezmer-Musik, im Jazz und mittlerweile auch in der Rock-und Popmusik erklingt sie auf unterschiedlichste Weise.

Die Violine wird als Solo- sowie als Kammermusik- und Orchesterinstrument eingesetzt. Für Kinder ab drei Jahren werden auch kleinere Schülerinstrumente als Viertel-, Halbe-, und Dreiviertelgeigen gebaut.
An unserer Jugendmusikschule empfehlen wir den Einstieg nach einer allgemeinen musikalischen Früherziehung im ersten bzw. zweiten Schuljahr. Wir bieten für die entsprechenden Altersstufen auch Leihinstrumente an.

Unterrichtende Lehrer



zur Übersicht der Unterrichtsfächer