Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Unterrichtsfach: Keyboard und E-Piano

Empfohlenes Alter: ab 6 Jahren

Als jüngstes der Tasteninstrumente ist das Keyboard eine Entwicklung des 20. Jahrhunderts! Computertechnologie eröffnet dabei neue Klangräume, Bedienelemente wie Tasten, Drehknöpfe und Schieberegler locken zum Experimentieren. Soundeffekte wie die Klänge verschiedener Instrumente, eingespeicherte Rhythmen und Begleitmodi, auch spezielle Effekte wie Meeresgeräusche, Telefonklingeln, etc. können ins Musizieren integriert werden. Es ist möglich das eigene Spiel aufzunehmen, es anzuhören und zu speichern. Ebenso kann z.B. auch die Begleitung aufgenommen werden und dann dazu die Melodie gespielt werden.

Ein Keyboard braucht wenig Platz und ist gut transportierbar. Der Nachteil ist, daß es je nach Größe nur ca. 61 Tasten hat, was bei manchen Stücken zu wenig ist ( z.B. bei "Für Elise"). Die Anschlagsdynamik ist weniger variantenreich als beim Klavier. Am besten eignet sich Keyboard für Pop-Rock-Jazzstücke, weniger für die Musik der Klassik.
Das Keyboard kann auch in "späteren Jahren" noch erlernt werden.

Das E-Piano

Vom Klavier abgeleitet ist die Weiterentwicklung zum E-Piano, einem elektronischen oder digitalen Klavier, das in qualitativ hochwertiger Ausfertigung ebenfalls eine gut gewichtete Tastatur hat, mit der eine Anschlagskultur möglich ist. Der Vorteil ist, das es transportabel ist und in der Lautstärke regelbar. Auch haben E-Pianos einen Anschluß für Kopfhörer, was ein Üben jederzeit ermöglicht. Manche E-Pianos haben sogar Keybord-Funktionen mit verschiedenen Sounds und Rhythmen, was auch einen vielseitigen Einsatz in der Unterhaltungsmusik ermöglicht.

Unterrichtende Lehrer



zur Übersicht der Unterrichtsfächer