Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Unterrichtsfach: Bratsche (Viola)

Empfohlenes Alter: 8 - 12 Jahre

Die Viola ist die größere Schwester der Violine. Sie wird eine Quinte tiefer gestimmt, besitzt also wie das Cello eine C-Saite, und hat einen wärmeren und dunkleren Klang. Eine ganze Bratsche ist etwa 8 cm länger als die Geige, ihre Saiten sind dicker, der Bogen etwas länger.

Im Orchester und in der Kammermusik übernimmt sie die Alt- oder Tenor-stimme, welche in einem eigenen Schlüssel notiert wird. Das Lesen des Bratschenschlüssels erfordert etwas Übung, so dass es sinnvoll erscheint, die Technik zunächst auf der Violine mit dem gebräuchlicheren Violinschlüssel zu erlernen und später auf die Bratsche umzusteigen. Natürlich darf man aber auch mit der Bratsche beginnen!

"Von allen Orchesterinstrumenten ist die Viola das am längsten verkannte" (Hektor Berlioz). Sie wird in jedem Orchester und in der Kammermusik dringend gebraucht. Vor allem jungen Musiker/innen, die nicht so sehr das virtuose Spiel lieben, sondern gerne in einem großen Gesamtklang aufgehen oder das kammermusikalische Spiel bevorzugen, eignet sich daher dieses Instrument ganz besonders.

Unterrichtende Lehrer



zur Übersicht der Unterrichtsfächer