Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Unterrichtsfach: Cello (Violoncello)

Empfohlenes Alter: 6 - 9 Jahre

Die Kurzform "Cello" bedeutet „klein“, denn das Violoncello ist die kleinere Schwester der Violone, der Großbassgeige, die unserem heutigen Kontrabass entspricht.

Erst ab 1680 wird das Violoncello auch als Soloinstrument verwendet. Neben dem viersaitigen Instrument, wie wir es heute verwenden, existierten auch noch lange fünf- und sechssaitige Celli. So verlangt z.B. J. S. Bach für seine 6. Solosuite ein fünfsaitiges Instrument. Der Gebrauch des Stachels wurde erst um 1860 üblich, vorher stellte man das Cello auf einen Hocker oder hielt es mit den Beinen fest.

Reizvoll am Violoncello ist sein großer Tonumfang, denn mit Hilfe der Technik des Daumenaufsatzes ist es auch möglich, bis in die Geigenlagen zu spielen. J. Haydn und Boccherini haben diese Möglichkeit in ihren Konzerten virtuos verwendet. Auch in anderen Musikstilen kommt das Cello zum Einsatz, wie in der Volksmusik, dem Jazz oder in der modernen Musik.

Heutzutage gibt es Celli in allen Größen, so dass auch schon Grundschulkinder mit dem Erlernen des Cellospiels beginnen können. Und schon relativ bald ist es für die Schüler möglich, im Ensemble mitzuwirken. Dort wird das Cello als Bassinstrument verwendet und die Stimmen sind daher nicht so schwierig.

Unterrichtende Lehrer



zur Übersicht der Unterrichtsfächer